Kartenzählen leicht gemacht

Die meisten haben im Zusammenhang mit Casinos und Glücksspielen schon einmal etwas von „Karten zählen“ gehört, dass es ungern gesehen wird weil es zu großen Gewinnen führen kann, kompliziert ist und solche Spieler, die es tun, meiste dem Casino verwiesen werden. Aber zu welchem Glücksspiel gehört denn das Karten zählen eigentlich und wie funktioniert es?

Die Kunst des Karten Zählens wird beim BlackJack angewendet. Am besten lässt sich das Spiel mit einer Gruppe von Spielern beeinflussen, allein funktioniert es aber auch sehr gut, wenn Sie ein ausdauernder Spieler sind.

Die Grundregeln des Zählens sind sehr einfach: Hohe Karten (zehn bis Ass) zählen als -1, neutrale Karten (7,8,9) zählen als 0, und niedrige Karten (zwei bis sechs) zählen +1 da sie Ihre Gewinnchancen erhöhen.

Diese Zählung hilft Ihnen, die Karten, die noch im Spiel sind, besser abzuschätzen und sich zu entscheiden, ob Sie noch eine weitere Karte kaufen sollten oder nicht. Es gibt allerdings noch eine etwas schwierigere Regel, die es zu beachten gibt, und das liegt daran, dass der Dealer zu Beginn sechs Kartendecks hat, das Kartenzählen aber auf ein Deck ausgelegt ist. Wenn Sie einem Tisch neu beitreten, beginnen Sie erst einmal die Karten mitzuzählen und setzen Sie verhalten. Nach einer Weile werden Sie bei einem Ergebnis von 12 ankommen. Nun müssen Sie das gezählte Ergebnis durch die Anzahl der noch vorhandenen Kartendecks teilen, um auf die tatsächliche Zahl zu kommen. Sind bei dem Ergebnis 12 zum Beispiel noch 4 Decks übrig, dann ist Ihre tatsächliche Zahl die 3.

Aber wie helfen Ihnen diese Zahlen nun genau? Ganz einfach: je höher das Ergebnis des Karten Zählens ist, desto höher können Sie Ihre Einsätze wählen. Ein hohes Ergebnis steht für niedrige Karten, von denen Sie dementsprechend mehr kaufen können, als hohe Karten.

Testen können Sie dieses System nicht nur in echten Casinos, sondern auch in Online-Casinos. Auch andere Casino Spiele können Sie dort ausprobieren, und Ihren 50 Euro Neubonus verspielen.  Viel Glück und Spaß!

 

Aktuelle Nachrichten

Das Unternehmen Global Betting und Gaming Consultants führte vor kurzem eine Untersuchung zum...

Weitere Nachrichten

Einige der größten Blackjack-Fans spielen inzwischen ausschließlich online und haben kein...

Neuesten Videos

Wie man Blackjack spielt

In „Wie man Blackjack spielt“ erfahren Sie alle...

Mehr Videos

Zusätzliche Blackjack-Optionen

Dieses Video erklärt...

Blackjack Grundlagen

Diese einleitende Blackjack-...

Aktuelle Artikel

Blackjack ist eines der ältesten und beliebtesten Online Glücksspiele überhaupt. Daher ist es kein Wunder, dass es auch in Form des Online Blackjack in so gut wie jedem Online Casino der Welt zu...

Mehr Artikel

Lesen Sie mehr über Casino-Betrüger, die versuchten, ein Vermögen am Blackjack-Tisch zu machen...
Testen Sie Ihr Wissen
• Das Szenario:

Der Dealer hat eine aufgedeckte Karte zwischen 7 und Ass, und Sie haben insgesamt 16.


• Die Frage:

Was ist die optimale Strategie in diesem Szenario? Sollten Sie eine weitere Karte verlangen, passen oder verdoppeln?


  • Eine weitere Karte verlangen, weil der Dealer in die Nähe von 21 kommen könnte.
  • Passen, da Sie eventuell über 21 gehen, mit einem Gesamtwert von 16.
  • Verdoppeln, weil es nur noch eine weitere Karte gibt.

 

Der richtige Spielzug ist hier, eine weitere Karte zu verlangen. Obwohl Sie mit dieser Strategie oft über 21 gehen werden, wird der Dealer am Ende eine höhere Hand als 16 haben und Sie schlagen, wenn Sie passen. Verdoppeln wird nicht empfohlen, weil Sie Ihren Einsatz verdoppeln müssen, und die Wahrscheinlichkeit, über 21 zu gehen, hoch ist. Die meisten Spieler hassen 16, da es die schwierigste Hand ist, um zu entscheiden, ob man passt oder eine Karte nimmt. Abenteuerfreudigere Spieler nehmen immer noch eine Karte, während die Ängstlichen eher passen.